reingeschlüpft

Schuh-Inventur

Zugegeben, bei dem Artikelbild habe ich ein wenig geschummelt – die roten Pumps gehören zwar mir, allerdings nicht zu den Schuhen, die ich tatsächlich trage. Ich habe sie mir damals günstig für ein Fotoshooting gekauft, aber leider die Umtauschfrist verpasst und seither halten sie tatsächlich nur noch für Fotos her, auf denen sie ein Farbtupfer sein können – wie ihr gleich sehen werdet ist das bei der „breitgefächerten“ Farbauswahl meiner Schuhe auch dringend nötig.

Man sagt ja immer Frauen haben so viele Schuhe, doch als ich mir meine „Sammlung“ eben mal genauer angesehen habe, fiel mir auf, dass es tatsächlich erstaunlich wenig sind. In der Menge summiert es sich, na klar, aber 3 Sandalen, 5 Pumps und 3 Sneakers sind dann doch zu wenig um das Klischee eines Schuhticks zu erfüllen.

Kommen mir zu meinen zwei Lieblingspaaren, auch wenn sie leider viel zu selten getragen werden.

schuhe1_2Zara (2013) | Buffalo

Hohe Sandalen gab es bis auf diesen Sommer bei mir auch noch nie. Leider fühle ich mich oftmals sehr overdressed, wenn ich mit hohen Sandalen durch die Stadt turne. Eigentlich merkwürdig, da ich dieses Gefühl mit meinen Herbststiefeletten, deren Absätze auch mindestens 8cm betragen, gar nicht habe.

schuhe2_2Unisa | Zara (2012) | Zara (2013)

Ich bin überhaupt kein Freund von Ballerinas wie man hier sieht. Egal wie klein sie sind, meine Ferse ist zu schmal und ich falle hinten raus. Somit gibt es für mich wenn dann ein Fesselriemchen, das mich im Schuh hält.

schuhe3_2& other stories | Goodnight Macaroon | Zara (2012)

Was wäre ich ohne sie. Meine absoluten all time favourites.

schuhe4_2Converse

Nun kommen wir auch schon zur eher düsteren Ecke. Ob die linken Stiefeletten/Boots den Herbst noch mitmachen dürfen ist fraglich. Die Sohle fällt schon etwas auseinander und ganz so frisch sehen sie leider auch nicht mehr aus.

schuhe5_2Javari | Mango (2012) | Humanic

Meine absoluten Lieblinge. Die Pistol Boots von Akira (Mitte) haben mich schon durch jede erdenkliche Situation getragen. Noch nie kam ein Schuh so sehr zum Einsatz und wurde mit so viel Liebe getragen. Danke dafür!

schuhe6_2Zara (2011) | Akira (görtz) | La Redoute

Und zur Vervollständigung der „Sammlung“ zeige ich euch noch meine praktischen und weniger schönen Winterboots. Bis vor 2 Jahren besaß ich tatsächlich keine gefütterten Schuhe, da sie mir nie gefielen und man mich damit jagen konnte. Mit der Zeit war ich es aber Leid mit nassen, kalten Füßen und viele Erkältungen zu leiden und so siegte das Nützliche über die Schönheit. Die linken Boots dürften ungefähr 15 Jahre alt sein, meine Mama hat sie mir vererbt und nun werden sie von mir aufgetragen.

schuhe7_2? | Buffalo

Schuhe sehen ziemlich traurig und ausgelatscht aus, wenn sie einfach nur so dastehen. Aber dafür sind sie ja auch nicht gemacht ;-)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Juli 14, 2013 um 15:30 veröffentlicht. Er wurde unter Fashion, Favourites abgelegt und ist mit , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s