reingeschlüpft

10 01 14

Entgegen der Meinung meiner Mutter und auch der eher weniger begeisterten Reaktionen bei Instagram, gebe ich dem Mantel von H&M eine Chance. Irgendetwas in mir drin weigert sich jeden Tag aufs Neue ihn zurück zu schicken.

Eigentlich bin ich kein Mensch, der nach Äußerungen wie: „Das sieht aus als hättest du den zu großen Mantel deiner Mutter angezogen“ und „du musst einfach damit leben können, dass 95% der Menschen wahrscheinlich oh Gott denken“ das Teil noch tragen will. Und an dieser Stelle oute ich mich vermutlich, denn von Modebloggern wird sicher erwartet, dass sie nur das tragen, worauf sie Lust haben. Egal, was andere über einen denken und sagen. Aber nein nein, die Meinung einiger wichtiger Menschen in meinem Leben ist mir wichtig, da lasse ich mich öfter verunsichern, bzw. beraten und eines Besseren belehren. In diesem Fall scheint jedoch mein Bauchgefühl zu siegen.

outfit1_140110Mantel, Pullover, Jeans – H&M | Tasche – Zara | Schuhe – Tamaris | Hut – C&A

Wer kann einem solchen Mantel für 37,50€ denn auch widerstehen? Bei H&M von 99€ auf 50€ runtergesetzt und die Sparfüchse unter euch können noch einen 25%Rabattcode im Internet auftreiben.

outfit2_140110

Drunter trage ich einen – es ist kaum zu glauben – Kaschmir Herrenpullover von H&M, den ich vor 2 Monaten für 29€ (!) Euro bei H&M ergattern konnte. Dieser Winter war für mich ein reines Schnäppchenparadies. Normaler Weise bin ich ein absoluter Wintermodemuffel, da ich für Pullover (die ich bis letzten Winter auch noch hässlich fand) nie bereit war so viel Geld auszugeben. Nun habe ich für keinen meiner Pullover mehr als 30€ gezahlt, man muss sich nur gerne genug durchs Internet wühlen.

outfit3_140110

Einige von euch denken sich vielleicht „Ach du Sch…“ und ja, ich kann es euch nicht verübeln, so habe ich bis vor kurzem irgendwie und so ein bisschen auch noch gedacht. Die Schuhe habe ich 2010 bei Tamaris gekauft und war anfänglich unglaublich verliebt, meine ersten Stiefel mit Absatz. Nie richtig gewusst, was mich an ihnen so in den Bann gezogen hat, ich trug sie nach dem Kauf nur einmal und bis vor einer Woche lagen sie dann gemütlich im Schuhschrank. Bis der Mantel kam. Bis ich eine Symbiose entdecken und sie miteinander kombinieren konnte. Wie romantisch. Allerdings überlege ich bis heute, ob ich die Ketten eventuell entferne, wobei sie dann wieder nur ein gewöhnliches Paar schwarze Stiefeletten wären.

Ich nähere mich tagtäglich auch immer ein wenig mehr dem Antishopping und so ist es umso schöner, wenn man die Liebe zu längst vergessenen Teilen wieder finden kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Januar 10, 2014 um 12:39 veröffentlicht. Er wurde unter Daily Outfit, Fashion abgelegt und ist mit , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

6 Gedanken zu „10 01 14

  1. Bin ich froh wieder was von dir zu sehen und zu lesen, das macht richtig Freude! Wie immer stilsicher :)

  2. einen kaschmirpulli wollte ich mir auch schon immer kaufen, aber konnte bisher noch kein hüsches schnäppchen finden.

  3. Ich freu mich riesig, dass du wieder postest – du hast gefehlt! :)
    Der Mantel steht dir ausgezeichnet. Er erinnert mich ein wenig an den flauschigen „Schäfchen“mantel von Weekday, den es dort mal vor einigen Saisons gab, ein wirklich schönes Stück. Auch bringt die Mantelfarbe deine Haare super zum Leuchten!

  4. Gut dass du dir treu geblieben bist :)) Revoluzzer werden anfangs immer kritisiert aber hat sich gelohnt dein eigenes Ding durchzuziehen :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s