reingeschlüpft

Products that saved my skin

Ohja, da melde ich mich mal wieder aus der Versenkung. In den letzten Wochen ist bei mir wieder einiges passiert, ich habe für die nächsten 6 Monate wieder einen Platz in der Hauptstadt gefunden und muss mir die nächsten Tage mal überlegen, wie das denn hier mit uns weiter geht. Leider sind meine Ansprüche an meinen eigenen Blog sehr hoch, ich möchte euch stets schöne Bilder zeigen, doch ab dem kommenden Wochenende wird mein heimisches Zimmer als Fotostudio entfallen und ich bin noch komplett ratlos, wie ich das Problem lösen werde.

Das aber nur zu Anfang. Ich habe ja schon öfter angeschnitten, dass meine Haut und ich ein wenig auf Kriegsfuß sind: zu glänzend und dennoch furztrocken. Mir ist es gar peinlich, was ich bei den letzten beiden Besuchen (und damit auch die einzigen) bei der Kosmetikerin an Geld gelassen habe. Natürlich hatte ich die Woche danach eine zauberhafte Haut, doch das Gefühl währt nicht lange und für 70€ (oh Gott, jetzt habe ich es doch gesagt) erwarte ich doch etwas Nachhaltigeres.

Keine Creme der Welt hat es bisher bei mir geschafft das Gefühl der Trockenheit zu beseitigen, nach jedem Kontakt mit Wasser spannte und pellte sich meine Haut, meine Haut war fahl und nicht strahlend, höchstens glänzend und das weniger schön.

Die Überschrift sollte eigentlich eher „Lavera saved my skin“ heißen, doch ich denke, dass die anderen Produkte durchaus dazu beitragen. Für die, die noch immer suchen und nicht finden, ähnliche Probleme haben wie ich, ja für die könnten die folgenden Produkte wirklich interessant sein. Leider reagiert ja jede Haut anders, aber ich für meinen Teil kann sagen, dass ich so glücklich bin wie lange nicht mehr.

Den größten Teil dazu beigetragen hat mit Sicherheit diese Universalcreme von lavera mit Bio-Sheabutter & Bio-Mandel. Bisher habe ich solche Cremes verpöhnt, eine Creme, die nicht extra für das Gesicht bestimmt war, kam mir nicht dorthin, nein nein. Hätte mich eine Freundin mit sehr ähnlicher Haut nicht darauf aufmerksam gemacht, würde ich mit Sicherheit noch heute mit Hautzipfeln herumlaufen. Die Creme ist sehr reichhaltig, extra für trockene Haut gedacht, aber für den ganzen Körper einsetzbar. Sie riecht angenehm und hat eine gelbliche Farbe, ist recht cremig, lässt sich aber dennoch sehr gut im Gesicht verteilen. Ich neige ja zu allergischen Reaktionen, die sich in Form von Pickeln bemerkbar machen, doch diese anfängliche Angst war völlig unbegründet. Für den Tag ist die Creme allerdings zu reichhaltig, man fängt recht schnell an zu glänzen. So ist sie zu meiner Nachtcreme geworden und ich bin glücklich wie nie zuvor.

IMG_1603_2

Da ich aber mehr oder weniger zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen muss, machte mich eine andere Creme neugierig. Durch frühere gravierendere Hautprobleme, von denen ich mich GOTT SEI DANK seit gut 3 Jahren verabschieden konnte, habe ich bei weitem keine feinen Poren und leider auch einige Mitesser. Für mein Gegenüber kaum zu erkennen, ich höre oft, dass ich mich anstelle und warum ich denn so unzufrieden bin. Krieche ich aber beim abendlichen Abschminken an den Spiegel heran, so sind da durchaus genügend Anlässe für etwas Gemäkel (was mir die Kosmetikerin durchaus bestätigte…). Lange Rede kurzer Sinn: mein Gesicht ist nicht rein und die eben vorgestellte Creme für den Tag zu reichhaltig.

Das porenverfeinernde Fluid von lavera landete somit auch in meiner Tasche und hat mich nicht enttäuscht. Ich gebe zu, Poren verfeinert es bei mir zumindest noch nicht, es versorgt meine Haut den Tag über aber mit genügend Feuchtigkeit ohne dabei zu fetten oder irgendeinen Film zu hinterlassen. Der angenehm frische Geruch macht müde Haut munter und gibt mir das Gefühl ausgeschlafen und mit neuer Energie in den Tag zu starten. Am Abend trage ich das Fluid übrigens 5min vor der Basiscreme auf, ich bilde mir ein, dass ich damit beide Wirkungen miteinander kombinieren kann. Ob das tatsächlich so ist sei dahingestellt, aber mir gefällt’s.

IMG_1606_2

Was ich allerdings Positives von meiner Kosmetikerin mitgenommen habe, ist das Waschöl von Chris Farrell. Es hilft, dass meine Haut nicht austrocknet und entfernt zuverlässig Make-up.

IMG_1615_2

Nach der Reinigung am Abend oder aber am Morgen nach dem Aufstehen (da wasche ich mein Gesicht in der Regel nicht) befeuchte ich ein Wattepad mit dem lavera Gesichtswasser für normale bis trockene Haut und bin damit sehr zufrieden. Meine Haut fühlt sich erfrischt, sie ist nicht ausgetrocknet und ich kann meine Cremes ohne Make-up Reste auftragen. Mein Gesichtswasser von Chris Farrell zuvor war genau so gut, allerdings um gut 20€ teurer und deswegen greife ich nun zur günstigeren und genau so guten Alternative.

IMG_1610_2

Und nun mein heiliger Gral. Mein Must-Have, mein Begleiter, den ich nie mehr missen möchte. Mein Make-up von me mineral essence. In einem ausführlichen Blogpost habe ich ja bereits darüber berichtet, ich denke, das spare ich mir an dieser Stelle noch einmal. Ich sage nur so viel: ich liebe es. Hachja.

IMG_1611_2

Und zu guter letzt: seit 3 Tagen bin ich stolze Besitzerin der Clarisonic Mia2. Es war mehr oder weniger fast ein Spontankauf. Ich habe mich einen Abend im Internet auf diversen Blogs und youtube-Kanälen schlau gelesen und am nächsten Tag beschlossen, dass ich das auch brauche. Nach nur 3 Anwendungen mag ich euch das Produkt noch nicht vorstellen, das braucht mit Sicherheit mehr Zeit. Ich kann aber schon sagen, dass ich bisher komplett begeistert und glücklich bin. Ob sich diese Meinung auch die nächsten Wochen halten kann werdet ihr noch erfahren. Ich probiere bis dahin weiter aus und werde alles in einem ausführlichen Bericht zusammenfassen.

mia

Ich hoffe, dass ich vielleicht ein paar unglücklichen Rumprobierern von euch helfen konnte. Und wenn nicht: das richtige Produkt versteckt sich auch irgendwo für euch. Nicht immer das Teuerste ist das Beste. Ich für meinen Teil bin unheimlich froh, dass ich die Marke lavera (oh Gott, nein, ich wurde nicht gekauft, ich bin einfach nur so begeistert, deswegen muss ich das immer wieder sagen) für mich entdeckt habe und sie meinen Geldbeutel schont. Hoffentlich auch in Zukunft :-)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Februar 24, 2014 um 19:33 veröffentlicht. Er wurde unter Beauty abgelegt und ist mit , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

2 Gedanken zu „Products that saved my skin

  1. Pingback: Die erste Woche mit Mia2 | reingeschlüpft

  2. Pingback: Chris Farrell Reloaded | reingeschlüpft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s