reingeschlüpft

Warum sollte man…

… sich meinen Blog noch ansehen?

Immer und immer wieder verspreche ich „es gibt wieder etwas zu sehen!“, versuche euch wieder hierher zu locken, schreibe 2,3 kleine Beiträge und versumpfe dann wieder nur auf Instagram.

Und genau da liegt das Problem. Ich möchte euch etwas versprechen, eure Erwartungen erfüllen, bzw. vor allem meine Erwartungen. Denn die sind ganz schön hoch, vermutlich zu hoch. Ein einheitliches Design, harmonische Bilder, ein stimmiges Gesamtbild. Nicht zu flach, aber auch nicht zu privat, nicht nackig, aber auch nicht zu prüde, irgendwie menschlich, aber gerne auch nur thematisch.

Mein Blog startete aus einem kleinen Experiment heraus: ja, es war ein Projekt meines Studiums. Ich wollte Mode präsentieren, die, die ich gerne trage und die, ich gerne kaufe. Es sollte hier nicht um mich gehen, nicht um meine Person, sondern nur um die schönen Dinge, die uns bedecken und darum, dass man nicht unbedingt viele braucht, um sich schöne Outfits zu zaubern. Mix & Match heißt hier die Devise, denn ich habe bei weitem keinen riesigen Kleiderschrank. Meine Stücke sind mit Bedacht ausgewählt worden, es gibt keine „hm, ja, aber für den Preis kannst du doch mal…“. Nein. Es gibt nur Liebe. Und dementsprechend „wenig Abwechslung“. In den letzten Monaten (diesen hier ausgenommen, oh Gott…) habe ich mir nahezu nichts gekauft. Wenn es hoch kam , vielleicht ein Teil und ich dachte mir „wer will denn jetzt noch deine Outfits sehen? Die kennen doch schon alles was du hast!“.

Ich poste kein #healthyfood, ich mache keinen Sport, bzw. fange ich gerade erst an (man fühlt sich ja doch irgendwie besser), habe keine Ahnung von Designermarken und reise nicht viel.

Und da sind sie wieder: die Ansprüche.

Und während meine Finger gerade zu recht später Stunde über die Tasten tanzen, habe ich überhaupt nicht darauf geachtet wie viel ich gerade schreibe. Oder darauf, ob es jemanden interessiert, denn es ist verdammt viel Text, auf den die meisten sicher keine Lust haben. Aber es ist mir egal. Ich habe gerade Lust zu schreiben und euch das mitzuteilen und ja, ich habe auch Lust euch noch mein Outfit von heute zu zeigen, auch, wenn es die meisten schon von Instagram kennen werden. Falls ihr es denn bis hier unten geschafft habt ;-)

So, auf ein Neues. Ohne Erwartungen, aber dafür mit viel Spaß und Freude :-) Ich freue mich!

heuteee (2)

g

Lederjacke – LaRedoute | T-Shirt – Tally Weijl | Hose – Pull&Bear | Slipper – Aerosoles (TK Maxx) | Kette – Iam | Ringe – COS

Die wundervollen Leoslipper waren einfach wie für mich geschaffen. Schon seit gefühlten Ewigkeiten suche ich ein genau solches Exemplar in guter Qualität, bequem und vor allem nicht „billig“ (gerne günstig, aber nicht billig, ihr wisst…). Normaler Weise bekommt man mich nur in Ausnahmefällen zu TK Maxx rein, aber irgendwie habe ich mich doch aus versehen hinein verirrt. Während ich Nase rümpfend durch die Reihen schlenderte und mit den Gedanken schon wieder zur Tür lief, entdeckte ich sie. Einsam und verlassen in meiner Größenreihe, weit und breit kein anderes Paar in Sicht – was soll ich sagen. Sie sind SO bequem. Sie passen wie angegossen, was bei meinen Füßen auch eher eine Seltenheit ist, da ich von der Länge eine 36 brauche, diese mir aber oft zu schmal sind. Es ist Liebe, ja, das ist es. Die gebe ich nicht mehr her. Und erklärt mich für verrückt, ich bin tatsächlich alle Regale abgelaufen, um zu sehen, ob es sie noch in einer anderen Größe gibt, aber nein, es war tatsächlich ein Einzelpaar. Hach. Wie romantisch.

Der Rest ist schon „alt“, die Hose aus dem letzten Jahr, das Shirt von vor 2 Jahren, die Jacke dürfte sogar schon 3 Jahre alt sein. Aber es ist schön zu sehen, dass ich diese Teile noch immer nicht hergeben mag.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Juli 25, 2014 um 22:46 veröffentlicht. Er wurde unter Daily Outfit, Fashion abgelegt und ist mit , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

6 Gedanken zu „Warum sollte man…

  1. m sagte am :

    Glad you’re back! :) Ich freu mich immer von dir zu lesen!

  2. Corinna sagte am :

    Ich finde Deine Outfits grade auch deswegen toll, weil sie oft so minimalistisch sind, nicht ständig dem neuesten Trend hinterherlaufen und vor allem nicht nur darauf beruhen, ein paar Teile aus einem riesigen Kleiderschrank zu ziehen. Für mich ist dieses Mix&Macht viel inspirierender als alles andere…Daumen hoch von mir also :)

  3. Eliza sagte am :

    Da muss ich Corinna wirklich zustimmen! Ich habe deinen Blog gestern entdeckt und finde ihn wirklich richtig gut gelungen! Es ist viel schöner, dass du zu den wenigen Bloggern gehörst, die nicht ständig Designerstücke tragen (die sich die viele Leser auch gar nicht leisten können) tragen, sondern Mode, die man sich auch easy „nachkaufen“ kann. Außerdem ist es doch gerade das Schönste, wenn man sieht, wie du die bereits „bekannten“ Teile neu kombinierst! Also mich inspirierst du damit!

    Mach weiter so. Hab nicht zu hohe Erwartungen an dich selbst. Denn das ist wirklich klasse, was du da machst!

    • Das geht wirklich runter wie Öl, vielen vielen Dank.Es ist auch wirklich genau das, was mir an meinem Blog wichtig ist und ich freue mich riesig darüber, dass es offensichtlich auch anzukommen scheint :-) Auch wenn einen natürlich immer mal wieder Zweifel durchzucken, aber dann lese ich mir einfach wieder eure Kommentare durch und vergesse diese Gedanken ganz schnell ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: