reingeschlüpft

06 8 14

Ich bewundere die Menschen, die sich einfach auf offener Straße von anderen fotografieren lassen. Egal, ob sie sich dabei wohl oder unwohl fühlen, sie tun es ja schließlich.

An vielen Modebloggern bewundere ich die schönen Fotos auf der Straße, an schönen Orten und Plätzen, doch ich werde selbst bei Fotos in unserer Einfahrt unruhig, wenn auch nur ein Passant den Bürgersteig entlang läuft und mich ganz eventuell sehen könnte. Dementsprechend habe ich mich irgendwie damit arrangiert, dass bei mir alles nur still und heimlich in meinem Zimmer stattfindet. Manchmal langweilt es mich selbst, alle Posen sind irgendwann aufgebraucht, mein Fernauslöser funktioniert seit einer halben Ewigkeit nicht mehr (ja ich weiß, ich hätte mir auch einen neuen kaufen können), aber letztendlich kehre ich für die Fotos immer wieder in mein Zimmer zurück, da 1. keiner meiner Freunde von meiner Internetidentität weiß und ich somit auch niemanden fragen könnte, der mich fotografiert 2. ich es nicht aushalte irgendwo rumzustehen und offensichtlich mein Outfit fotografieren lassen.

Ihr lieben Modeblogger, wie macht ihr das? Gibt es den ultimativen Tipp?

So, genug gemault. Eigentlich wollte ich das auch gar nicht, schließlich ist das Wetter schön und die Sonne scheint. Was will man mehr? Ah, achja, ich habe mich den Tag über hauptsächlich von Kuchen ernährt: wer den weltbesten Kuchen Braunschweigs (und vielleicht überhaupt) essen möchte, sollte unbedingt beim Café Schmidt vorbei schauen. Omnjom. Nur so am Rande. Ich bin immer noch traurig, dass er nun alle ist.

outfit_140806_3

outfit_140806_2

outfit_140806

outfit_140806_4

IMG_2773

Die Bluse ist von Primark und soweit ich weiß ein Dauerbrenner (also einfach mal schauen), die Hose von Zara von vor puh… 4 Jahren? Tasche und BH von H&M, ebenfalls alt, die Schuhe von TKMaxx (Marke: Aerosoles) und die schönen Ringe von COS bzw. H&M.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am August 6, 2014 um 19:59 veröffentlicht. Er wurde unter Daily Outfit, Fashion abgelegt und ist mit , , , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

5 Gedanken zu „06 8 14

  1. I really love your style and your blog, just recommanded you on my FB page :-)

    https://www.facebook.com/Lucandrob

  2. Ich kann gut verstehen, dass du dich unwohl bei dem Fotografieren auf offener Straße fühlst – das war bei mir am Anfang ganz genauso. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und falls es dich beruhigt: 90 Prozent der vorbeilaufenden Menschen interessieren sich überhaupt nicht für andere oder ihre Tätigkeiten, sondern nur für sich selber.

    Zum Eingewöhnen ist ein Sonntagmorgen immer gut. Da kann man nicht nur an den schönen Orten kostenlos parken, sondern auch mit leeren Straßen rechnen.

    Meine „Online-Identität“ ist immer ein Stückchen bekannter in meiner Familie geworden und mittlerweile ganz normal – da findet sich dann auch schnell jemand, der als Fotograf einspringen kann :)

    Liebe Grüße!

    • Danke liebste Flora. Du schreibst immer so lieb und aufbauend! Ich habe das ja schon einmal mit meinem Freund in seinem Dorf versucht und kam mir vor wie eine Kriminelle, die sich die ganze Zeit umsehen muss, damit sie ja auch keiner bei ihrem Diebstahl entdeckt. Vielleicht gönne ich mir beim nächsten Mal vorher ein Sektchen, das hilft vielleicht :D Alles Liebe!

  3. einfach ein schönes Outfit.
    Liebste Grüße ANNA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: