reingeschlüpft

Bucket Bag

Ihr Lieben!

Bevor ich mit dem – für euch wahrscheinlichsten interessantestem – modischen Teil beginne, möchte ich euch allen eine wundervolle Weihnachtszeit wünschen, mit all euren Liebsten und tollsten Menschen, mit gutem Essen und ganz viel tollen Gesprächen und Geschenken. Mit schönen Spaziergängen, Filmen, die einen an die eigene Kindheit erinnern und einfach mit all dem, worauf man sich das ganze Jahr so gefreut hat. Ich hoffe, ihr habt den ersten Abend genau so schön verbracht und befindet euch gerade schon mit Kugelbauch im nächsten Essmarathon und schnallt schon eifrig eure Gürtel weiter :-)

______

Ein kleiner Rückblick in die Zeit, in der ich wieder einmal kein Licht oder keine Lücken gefunden habe, um euch mit etwas modischer Nahrung zu versorgen: die Prüfungsphase rückt näher und da ich kein Mensch bin, der mit einmaligem Drüberrutschen alle Begriffe, Definitionen oder gar Rechenwege (nein, da braucht es WEITAUS mehr…) verstanden hat, musste ich beginnen. Mein Tag war eng getaktet, die Weihnachtsgeschenke wollten auch gekauft werden und so befand man sich abends in der misslichen Lage, dass man gerne Fotos mache würde, das Licht aber nur den Kopf schüttelte und „Nein!“ schrie. Aber ich glaube, das erzähle ich euch auch jedes Jahr mehrere Male, lassen wir das.

______

Das Christkind war fleißig, es hat mir eine zauberhafte Tasche gebracht, die ich seit einer gefühlten Ewigkeit angeschmachtet habe. Ich bin ohnehin kein Mensch der Marken, ich glaube, dass ihr noch nie auch nur irgendein Logo an mir gesehen habt (falls doch, lasse ich mich gerne korrigieren). Die Mansur Gavriel liegt leider außerhalb meines Budgets und kam für mich deswegen nie in Frage. So versuchte ich es vor einem Jahr mit der Zara Tasche (einige von euch werden sich vielleicht noch dran erinnern), fiel auf die Nase, tauschte sie um und wackelte weiterhin mit meiner 19€ H&M Tasche durch die Gegend, die mittlerweile mehr als mitgenommen aussieht (ich glaube, ich werde sie nun auch bald in den Ruhestand verlegen).

Dann bekam ich bei Instagram (juchu!) den tollen Tipp, mich bei Lush umzusehen. Ich sah, fand und liebte Noch dazu gab es einen 30% Rabattcode (pssst: den gibt es aktuell auch wieder!), ohne Logo und da mich meine Eltern ohnehin schon seit Wochen fragten, gab es endlich einen akuten Anlass zur Freude.

Gestern Abend unter dem Weihnachtsbaum blieb ich mit meiner Begeisterung zwar etwas alleine und hörte Sachen wie „Ich war ganz entsetzt als sie ankam, da fehlt doch das Innenfutter und Reißverschlüsse und Taschen!“, doch ich hielt sie einfach nur im Arm und freute mich über die Perfektion des Minimalismus.

tasche1

tasche2

tasche3

tasche4

Soweit ich es mitbekommen habe, gab es keinerlei Probleme mit der Lieferung. Innerhalb von 7-9 Tagen war sie da, bisher kam keine Nachricht vom Zoll, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass noch ein Brief herein flattern wird. Also, nutzt den aktuellen Rabattcode, dann bekommt ihr (gefühlt) den Zoll „geschenkt“ ;-)

Das Leder ist sehr fein und stabil, jedoch nicht so dick wie das meiner Zara Tasche, was sie wesentlich leichter zu öffnen und zu schließen lässt und sie auch nicht ganz so schwer und steif an einem herunter hängt.

Zusätzlich gibt es ein kleines Täschchen, das ihr auf dem letzten Foto sehen könnt, das auch direkt an dem Träger befestigt ist. Schlüssel, Karten oder Kosmetik sind also doch geschützt und können nicht verloren gehen.

Die kommenden Tage wird sich mein Freund hoffentlich als Profifotograf an mir ausleben, sodass ihr dann vielleicht auch ein paar Tragefotos sehen könnt.

Bis dahin, macht euch noch einen schönen 1. Weihnachtstag!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Dezember 25, 2014 um 11:24 veröffentlicht. Er wurde unter Fashion, New In abgelegt und ist mit , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

8 Gedanken zu „Bucket Bag

  1. Die Tasche sieht super aus! Kannst du bei Gelegenheit mal ein Tragefoto machen? :) Würde noch gern die 30%-Aktion nutzen, mag aber nicht „blind“ bestellen ;)

    LG

  2. Jennifer sagte am :

    Hallo. Die Tasche ist toll. Ich wollte mir diese soeben bestellen. Nur wurden mir die 30% nicht abgezogen (obwohl ich den Promo Code ausgefüllt habe). Weisst du gerade, wie das funktioniert? Danke für den Tipp…

    • Das ist wirklich merkwürdig :-( Hast du sie denn schon bestellt, also den Vorgang abgeschlossen? Sonst versuche es noch einmal, oder schreib an den Kundenservice, vielleicht wissen die, was los ist.

      Viele Grüße!

      • Jennifer sagte am :

        Beim dritten Versuch hat’s nun geklappt! Danke trotzdem :)

      • Ich habe leider dasselbe Problem, es wird kein Rabatt abgezogen. Zumindest in der Bestellübersicht (habe da den Code aber schon eingegeben), wird der Rabatt erst abgezogen, wenn man endgültig bezahlt?

      • Bei mir ging das nachher problemlos, aber Jennifer schrieb gerade eben drunter, dass es bei ihr beim 3. Versuch geklappt hat :-)

  3. Jennifer sagte am :

    Bei mir klappte es, nachdem ich von Lush eine E-Mail erhalten habe, dass mein Profil nun erfolgreich „eröffnet“ wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s