reingeschlüpft

BareMinerals Make up Review

Hallo ihr Lieben,

heute erwartet euch mal wieder ein Beautypost (ohoho) und zwar geht es heute um das Mineral Makeup von bareMinerals.

Vor einiger Zeit stellte ich euch bereits mein Mineral Makeup von mineral essence vor und benutze es seit nun gut zwei Jahren jeden Tag und noch immer. Allerdings gab es eine Zeit, das war im Winter diesen Jahres, da war meine Haut wieder einmal so trocken und ich schob es auch ein wenig auf das Makeup. Wie sich heraus stellte war das ein Trugschluss, denn das Makeup betonte nur die trockenen Schuppen, rief sie aber nicht hervor. Allerdings wusste ich, dass kein Flüssigmakeup meine Situation besser machen würde und so sah ich mich nach einer Alternative zu mineral essence um und entdeckte bareMinerals.

Nach einer kurzen Anfrage bei bareMinerals und nur wenige Tagen später, flatterte das Makeup in der Farbe „fairly light“ dann auch bei mir ein. Es war tiefster Winter und meine Haut sehr hell, sodass die Farbe leider etwas zu dunkel für mich war und ich es wieder zur Seite legte. Aber jetzt, jetzt ist die Zeit in der ich jeden Tag auf meinem Balkon sitze und ja, ich habe etwas Farbe bekommen, sodass mein mineral essence Makeup zu hell ist und das von bareMinerals perfekt passt. Jetzt ist also die Zeit, dachte ich und um nicht absolut ins kalte Wasser zu hüpfen und den „Cremeton“ meiner Haut nicht zu überschätzen (kann ja mal passieren, bei der kleinsten farblichen Veränderung in eine dunklere Nuance fühle ich mich wie ein Brathähnchen), mischte ich beide Makeups miteinander, um irgendwie ein „Zwischending“ zu bekommen.

Groooßer Fehler, großer Fehler. Beide zusammen vertragen sich nämlich überhaupt nicht, meine Haut sah aus wie eine bröckelnde Wand, alles hat sich in der Hautstruktur festgefressen, ich sah aus als hätte ich mir eine Heilerdemaske ins Gesicht geschmiert.

Den nächsten Tag war ich dann schlauer und benutzte das bareMinerals Makeup alleine und aus dieser Erfahrung heraus kann ich jetzt endlich auch etwas dazu schreiben.

 

BareMinerals Make up – fairly light

IMG_7398

Hier seht ihr die beiden noch einmal nebeneinander. Beide Verpackungen sind von der Größe identisch, allerdings sind bei mineral essence 2g mehr drin (bareMinerals: 8g, mineral essence: 10g).

Die Inhalststoffe sind bei bareMinerals weitaus übersichtlicher: Es sind insgesamt nur 5 Stück enthalten, bei mineral essence sind es weitaus mehr, aber so lange da keine Silikone, Mineralöle und Paraffinöle drin sind, ist mir das egal (ich weiß, viele sagen, die Stoffe haben zu Unrecht einen schlechten Ruf, das kann gut sein, aber ich habe mich noch nicht weiter damit beschäftigt und verzichte demnach weiterhin darauf).

Ein weiterer positiver Aspekt ist bei beiden, dass das Makeup einen Sonnenschutzfaktor von LSF 15 hat. In der Menge, in der man es aufträgt sicherlich nicht großartig ausschlaggebend (dazu müsste man sicher eine weitaus dickere Schicht Makeup auftragen, der ein oder anderen dürfte das also gefallen), aber doch schön zu wissen und wird die meisten wohl auch ansprechen.

 


 

bareMinerals                                    mineral essence

IMG_7397

Gerade die Verpackung gefällt mir bei bareMinerals wesentlich besser. Man kann die kleinen Löcher nach der Benutzung wieder zudrehen und egal wohin man sein Makeup nimmt, es geht nichts verschütt. Es bleibt da wo es ist und das ist für das Geld auch gut so. Bei mineral essence ist das etwas schwieriger, sort gibt es die Möglichkeit nicht, die Löcher sind relativ groß und reichlich, sodass ich, die ja doch nahezu jedes 2. Wochenende unterwegs ist, immer mit den ausgeschütteten Mengen zu kämpfen habe und schauen muss, wie ich den Auftrag am besten organisiere, ohne 5€ Makeup an den Boden zu verlieren.

Wenn ich das Makeup, egal von welcher Marke, nun benutzen mag, gebe ich immer eine kleine Menge in den Deckel (deswegen auch die Verfärbung) und gehe dort mit dem Pinsel hinein. So. Und nun zu den Pinseln.

 

35€ Mineral Essence Pinsel oder 6€ ebelin Pinsel?

IMG_7390


 

mineral essence Pinsel                                          ebelin Kabuki Pinsel

IMG_7391

Als ich mir vor 2 Jahren das mineral essence Makeup bei einer Kosmetikerin kaufte, ließ ich mich bequatschen und mir sagen, dass man uuuunbedingt einen guten, teuren Pinsel nehmen muss, der das Makeup nicht „aufsaugt“ und deswegen viel Produkt verschwendet und ich mir überlegen soll, ob ich lieber am Pinsel spare und dafür viel Makeup verliere, oder ob ich lieber 1x in einen guten Pinsel investiere und dafür länger was vom Makeup habe.

Ende vom Lied: der 35€ Pinsel von mineral essence selbst löste sich nach nur 6 Monaten auf. Der Kleber hielt die Haare nicht mehr drin (das tat er von Anfang an ohnehin nicht gut, ich hatte immer gut 5-10 schwarze Haare , die definitiv nicht mir gehörten, nach dem Auftrag im Gesicht), der gesamte Kopf fiel heraus, der Kleber war weich und aufgeschwemmt und ich muss sagen, dass ich nicht sehr akribisch bin, was die Säuberung meiner Pinsel anbelangt. Hätte ich ihn jeden Tag gereinigt, hätte ich die Schuld VIELLEICHT noch auf meinen Sauberkeitswahn geschoben, aber so konnte ich die Reinigungsvorgänge an einer Hand abzählen und wusste, nein, das darf bei dem Pinsel nicht passieren.

Ich bekam nach der Reklamation einen neuen und auch bei diesem fiel nach 6 Monaten der Kopf aus dem Stiel, allerdings ohne dass er dabei Haare verlor. Ich habe ihn mit Superkleber geklebt und er hält seitdem noch, aber ich sage euch: dieser Pinsel war es nicht wert.

Vor zwei Wochen war ich das Wochenende bei meinem Freund musste dem Wahnsinn nahe feststellen, dass ich zwar das Makeup (mineral essence) mit hatte, aber keinen Pinsel. So hopste ich schnell zu DM und kaufte mir den Kabuki ebelin Pinsel für glaube ich 5 oder 6€. Was Günstiges sollte her, muss ja nur fürs Wochenende reichen.

Was soll ich sagen? Ich benutze ihn weiterhin und der mineral essence Pinsel liegt in der Ecke. Genau dieser Pinsel saugt nämlich kein Produkt in sich auf, hält es nur locker auf/ in den Haaren, sodass man nahezu alles auf der Haut verteilen kann. Die Haare sind feiner, nicht so borstig (das mochte ich an dem anderen sowieso nicht), synthetisch (vegan!) und insgesamt erreicht er auch eine größere Fläche, was ich für die Verteilung angenehm finde.

Also, für mich ein großer Daumen hoch für den günstigen Pinsel von ebelin.

 

Und wie funktioniert das nun?

Tutorials für den Makeup-Auftrag finde ich in Form von Bildern immer ziemlich unnötig, da ich ohnehin mein Gesicht nicht zeigen mag, gibt es nur eine kurze Anleitung: Ihr gebt etwas Produkt in den Deckel des Makeups, tunkt euren Pinsel hinein und reibt ihn so lange darin, bis das Makeup aufgenommen wurde. Anschließend fahrt ihr mit kreisenden Bewegungen über euer Gesicht und massiert das Produkt gut ein – es vermischt sich erst durch die mechanische Bewegung gut mit der Haut, je besser ihr das tut, desto weniger puderig wird das Finish.

Wenn ihr ein Paar Pickel habt (wie ich) oder unter Aknenarben leidet, gibt es zum einen gute Tutorials bei youtube (einfach mal bareMinerals eingeben, ihr werdet tot geschmissen mit dem Zeug), zum anderen sage ich euch einfach, dass ihr bevor ich das Makeup großflächig im Gesicht verteilt, mit einem z.B. Concealer-Pinsel (besitze ich nicht, für mich gibt’s auch nur einen alten günstigen von ebelin, klappt aber auch) zuvor die Stellen bearbeitet, die etwas mehr Makeup brauchen. Kreisend einmassieren, abtupfen, was bei euch besser funktioniert. Den Effekt finde ich ziemlich beeindruckend und ist beim bareMinerals Makeup auch definitiv höher als bei mineral essence.

 


 

 

Insgesamt lässt sich einfach sagen, dass Mineral Makeup für mich die ultimative Lösung ist. Hat man eine Farbe gefunden, die gut zum eigenen Hautton passt, sieht man es nicht. Man sieht nicht, dass ihr Makeup tragt, man sieht nur einen ebenmäßigen Teint. Keine Ränder, kein in-die-Augenfalten-kriechen und keine Pinselstriche. Es fühlt sich auch nach nichts an, es ist einfach, ja, perfekt für mich und ich kann es sogar Menschen mit trockener Haut empfehlen.

Das Finish von mineral essence ist etwas matter als das von bareMinerals, das ist etwas mehr „glowy“, allerdings gibt es dort auch verschiedene Finishs und wohl auch eine matte Version, die ich nicht probiert habe.

Man liest in diesem Text definitiv am meisten Vorteile für bareMinerals, da ich es aber noch nicht so lange benutze wie mineral essence, kann ich noch nicht sagen, dass ich es tatsächlich auch lieber mag. Es ist eine schöne Farbe für den Sommer, die gut zu mir passt, es deckt auch besser und intensiver, ist aber demnach auch minimal eher „maskenhaft“. Mineral essence sieht etwas natürlicher aus.

Deswegen werde ich beide aber auch weiter benutzen, denn die Farbe L2 von mineral essence ist perfekt für den Winter und bareMinerals ist perfekt für einen „gebräunten“ (wie das eben bei mir möglich ist) Teint.

Da bei beiden nahezu gleich viel enthalten ist, kann ich denke ich pauschalisieren, dass eine Dose für ca. 6 Monate täglichen Auftrag reicht, sofern ihr nicht mehr als nur eine Schicht auftragt. Deswegen ist der Preis von 43€ bei mineral essence (der Kauf ist hier etwas komplizierter, leider muss man es entweder bei amazon bestellen, oder schauen welche Kosmetikerin das Makeup im Angebot hat) und 29.99€ bei bareMinerals (Douglas) für mich schon in Ordnung. Denn für das Ergebnis bin ich auch bereit zu zahlen, es verleiht mir einfach ein gutes Hautgefühl und ich möchte das auch nicht mehr tauschen. Lieber esse ich am Ende des Monats Nudeln mit Ketchup und Rührei. Ist sowieso lecker.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Juni 16, 2015 um 12:42 veröffentlicht. Er wurde unter Beauty abgelegt und ist mit , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

4 Gedanken zu „BareMinerals Make up Review

  1. Very helpful review, Jana. Those brushes look so divine and I’ve always been curious about Bare Minerals and appreciate you took the time to share your experience. Thank you :) xo

    Shanaz | Fashionista NOW

  2. Your recommend is so great!

  3. Useful!
    thank you for sharing.

  4. Pingback: e.l.f. Make-up und andere schöne Sachen | reingeschlüpft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: